Kosmetik und Reinigungsmittel

AHK Geschäftsreise: Kosmetik und Reinigungsmittel

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert das Deutsche Wirtschaftsbüro Taipei von 17. bis 21. Februar 2020 im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU eine Geschäftsanbahnungsreise für deutsche kleine und mittelständische Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement zur Erschließung des Absatzmarktes Taiwan im Bereich Kosmetik- und Reinigungsmittel.

Zielgruppe

Zielgruppe der Geschäftsanbahnungsreise sind kleine und mittlere deutsche Unternehmen aus dem Bereich der Körperpflege, Sonnenschutzmittel und Après-Sun Produkte, dekorative Kosmetik, Mund- und Zahnpflege, Parfum, Deodorants, Bade- und Duschzusätze, Pflegeprodukte für Männer, Produkte für Kinder, Seifen, Babypflegeprodukte, Naturkosmetik, Haushaltsreiniger, Spülmittel, sowie Luft- und Raumerfrischungsmittel.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Unternehmen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt; KMU haben Vorrang gegenüber Großunternehmen.

Warum Taiwan?

Trends wie die Popularisierung von Hautpflegeprodukten für Männer, Vertrieb über E-Commerce und Kosmetikprodukten aus natürlichen Inhaltsstoffen sorgen für neue Chancen in der taiwanischen Kosmetikindustrie.

Auch der taiwanische Markt für Reinigungsmittel birgt hohes Potenzial. So zeichnet sich ein Trend von Reinigungsmitteln in Pulverform zu Reinigungsmitteln in Flüssigform ab. Flüssige Reinigungsmittel und hochkonzentrierte Reinigungsmittel hatten im Jahr 2017 den höchsten je gemessenen Umsatz. Deutsche Hersteller können bei der Markterschließung vom guten Ruf der Marke „Made in Germany“ profitieren, welche als Türöffner dienen kann.

So hat eine Marktrecherche von Germany Trade & Invest im Jahr 2018 ergeben, dass das Label „Made in Germany“ im Bereich Kosmetik von Unternehmen auf dem taiwanischen Markt als „sehr hilfreich“ eingestuft wird. Deutsche Produkte gelten als qualitativ hochwertig und sicher. Sind Kosmetika mit einer deutschen Flagge versehen, erhalten diese besondere Aufmerksamkeit. Bislang konnte dieses Marktpotenzial jedoch nicht vollends genutzt werden, da deutsche Anbieter von Kosmetika in Taiwan wenig bekannt sind.

Mit der vorliegenden Geschäftsanbahnung sollen Marktpotenziale für deutsche Hersteller im Bereich Kosmetik und Reinigungsmittel realisiert werden. In Taipei werden Sie Ihre Produkte einem ausgewählten Fachpublikum präsentieren. Individuell vereinbarte Geschäftstermine mit taiwanischen Einkäufern, Geschäftsführern und hochrangigen Vertretern von Fachverbänden und Zertifizierungsbehörden schaffen die Grundlage für neue Kooperationen und Vertriebspartnerschaften.

Vorteile einer Teilnahme

  • Sie erhalten individuell organisierte Gespräche mit interessierten taiwanesischen Partnern
  • Sie erhalten eine Zielmarktanalyse mit detaillierten Informationen zum taiwanischen Markt für Kosmetik- und Reinigungsmittel sowie mögliche Ansprechpartner/Importeure
  • Sie betreiben Networking mit potenziellen Geschäfts- und Vertriebspartnern sowie Entscheidungsträgern des Sektors
  • Sie erkunden die Firmensitze potenzieller Kunden direkt vor Ort
  • Durch Store-Checks können Sie die Vertriebskanäle der taiwanischen Schönheitspflege-Branche persönlich kennenlernen
  • Sie prüfen Ihre Internationalisierungschancen in Taiwan und können Ihr Unternehmen Vertretern und Multiplikatoren aus Wirtschaft und Politik präsentieren

Programm

Vorläufiges Programm* der Geschäftsanbahnung vom 17. – 21. Februar 2020 in Taipei

DatumProgramminhalte
17.02.2020 (Montag)Anreise der Teilnehmer nach Taipei Organisatorisches Briefing zur Geschäftsanbahnungsreise u. Vorstellung des BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU

Gemeinsames Landesbriefing von DEinternational, in Zusammenarbeit mit einem Vertreter des Deutschen Instituts sowie der örtlichen GTAI zu allgemeinen und branchen- bzw. themenspezifischen Informationen des taiwanischen Marktes für Kosmetik und Reinigungsmittel sowie zu den konkreten Marktchancen und künftigen Marktentwicklungen sowie zu markt- bzw. kulturspezifische Besonderheiten
18.02.2020 (Dienstag)Präsentationsveranstaltung
  • Firmenpräsentation der deutschen Teilnehmer
  • Workshop mit Industrie- u. Verbandsvertretern, repräsentativen deutschen und taiwanischen Unternehmen
  • Fachvortrag von Thomas Keiser, Geschäftsführer des IKW
  • Podiumsrunde
  • Pausen mit der Möglichkeit zu Kontaktgesprächen, u.a. beim Mittagessen
Gruppenbesuch Taiwan Food and Drug Administration
  • Vortrag von Cheng-Ning Wu, Section Chief Division of Medical Devices and Cosmetics zum Thema Zertifizierung von Kosmetika auf dem taiwanischen Markt
  • Q & A
19.02.2020 (Mittwoch)Individuelle Gespräche mit potenziellen Geschäftspartnern in deren Räumlichkeiten
20.02.2020 (Donnerstag)Individuelle Gespräche mit potenziellen Geschäftspartnern in deren Räumlichkeiten
21.02.2020 (Freitag)Individuelle Gespräche bei potenziellen Geschäftspartnern & Feedback-Gespräche

*Änderungen vorbehalten

Kosten

Der Eigenanteil der Teilnehmer beträgt in Abhängigkeit von der Größe des Unternehmens:

  • 500 Euro (Netto) für Teilnehmer mit weniger als 2 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeitern
  • 750 Euro (Netto) für Teilnehmer mit weniger als 50 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeitern
  • 1000 Euro (Netto) für Teilnehmer ab 50 Mio. Euro Jahres-umsatz oder mit mehr als 500 Mitarbeitern

Die individuellen Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten liegen beim Teilnehmer. Die Teilnahme an der Reise unterliegt den De-minimis Regelungen.

Anmeldung

Das Anmeldeformular für die Geschäftsreise finden Sie rechts im Download-Bereich.

Bei dieser Geschäftsreise handelt es sich um eine Veranstaltung im Rahmen der im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU.